• Allgemein
  • Zivilisation!

    Dublin war…nett. Auf der einen Seite die imperialen Kirchen, Unigebäude etc. und auf der anderen Seite die Menschen. Ich finde dieses Foto gibt die Ambivalenz ganz gut wider: Bevor Ihr fragt: Ja, Sie schläft. Und nein, das sieht wirklich nicht bequem aus… Zur Resozialisierung gab es abends noch Kulturprogramm: Irische Premier League – 3:2 für […]

  • Irland
  • Die große, irische Mauer

    Nachdem mein gestriger Versuch die irische Westküste zu erkunden ins Wasser gefallen ist, war heute das Wetter gut. Naja, es war nicht schlecht. Es war halt irisch: Von einem schönen Aussichtspunkt konnte man jede erdenkbar Wetterlage sehen…wahrscheinlich je zweimal. Das hat immerhin den Vorteil, dass das Gras so schön grün aussieht. Darum schmeckt die Butter […]

  • Irland
  • Plumbum

    Es ist schon lustig auf was man bei den Streifzügen durch die Weltgeschichte so alles stößt. Nehmen wir mal diese schöne Bleibergwerk: Ja natürlich verlassen und verfallen. Es wäre ja nicht irisch, wenn es das nicht wäre. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen wie die Leute hier gelebt haben. Die Umgebung ist mit […]

  • Irland
  • Lückenfüller Killarney

    Nach drei Tagen im Bett müsste Ihr Euch keine Sorgen machen. Ich lebe noch. Allerdings sind Killarney Nationalpark und Kerry Circle an mir vorbeigegangen. Allerdings wurde ich schon vorgewarnt, dass jeder – wirklich JEDER – den Kerry Circle fährt. Dementsprechend ging es heute auch sehr behäbig zu als ich zumindest einen Teil erledigen wollte, aber […]

  • Irland
  • Onreesenably Culd

    „Bitte was?“ „Onreesenably culd!“ „Äh…unreasonably cold?“ „Yis!“ Hat schon einmal jemand nachgedacht Iren mit Untertiteln nachzurüsten. Ja, die Dieselfahrzeuge zuerst. Das dürfte aber daran scheitern, dass die meisten Besitzer mit dem Dreck kein Problem haben. Könnte vielleicht daran liegen, dass die in ihren Intimblasen einen schönen Luftfilter haben. Aber der Wiederverkaufswert… Der Käufer sitzt auch […]

  • Irland
  • Das Pfeifen im Walde

    Nach meiner gestrigen Wanderung tun mir heute ganz gut die Oberschenkel weh. Ich hätte da da einfach auf dem Hintern den Berg runterrutschen sollen, anstatt langsam hinabzuklettern. Immerhin bin ich dabei einem Teil der irischen Tierwelt sehr nahe gekommen. In Kanada war ich es ja gewohnt, dass die Tiere keine große Angst vor Menschen hatten. […]