• Allgemein
  • Gott ist tot

    Da stehts! Wie, wo? In der Mitte am Baum! Wie, das könnte Ihr nicht lesen? Was seid Ihr denn für eine Bande von Uhus? Jetzt besser, prima. Nun, ich bin kein Theologe, aber aus den verschwommenen Erinnerungen des Konfirmantenunterrichts wabert mir ein „So kann man das nicht sagen“ entgegen. Damit meine ich nicht die Sonntagsflüge. […]

  • Allgemein
  • Der kleine Preis von Aitutaki

    Heute widmen wir uns mal dem Thema Fortbewegung. Das Inselchen ist wie gesagt von überschaubarer Größe. Die größte Distanz, die ich zu überwinden habe sind die 8 km (laut Straßenschildern = wenig vertrauenswürdig) zum Hafen. Ich schaffe die Strecke zu Fuß in einer guten Stunde (spricht dagegen, dass es 8 km sind). Auch wenn man […]

  • Allgemein
  • Erdkundestunde

    So, schauen wir mal was wir schon erledigt haben: Bei den Lesern Neid bzw. Fernweh erzeugt – Check! über den Wind beschwert – Check! Details über das Kiten geschrieben, mit denen keiner was anfangen kann – Check! Wiederholt die Geschäftsführungsdarsteller aller Kontinente durch den Kakao gezogen – Check! OK, die wichtigen Dinge sind erledigt, also […]

  • Allgemein
  • Ronald Rust

    Ich habe jetzt gar nicht erzählt wie ich wieder an eine Internetverbindung gekommen bin: Nachdem sich am Samstagmittag noch nichts gerührt hatte, bin ich zu Steve gegangen und habe ihn – jetzt etwas nachdrücklicher – angestupst aktiv zu werden. Ihm war das ganze sichtbar unangenehm. Zudem war nicht nur das Internet ausgefallen, sondern auch das […]

  • Allgemein
  • Windstärke 5, in Böen 12

    Also wie versprochen habe ich in den Tagen ohne Internetanbindung etwas vorgeschrieben. Fangen wir einfach mal mit dem zeitlich Naheliegendem an: Es gab Wind! Nach einem ordentlichen Regenguss, der die Nacht und den ganzen Donnerstagvormittag gedauert hat, kamen am Nachmittag 15 Knoten Wind – und das plötzlich aus Norden. Das ist für meine Lage nicht […]

  • Allgemein
  • Island Time

    Ich muss zugeben, dass ich mittlerweile auf Insel-Zeit laufe. Geschlafen wird irgendwann und oftmals mehr als medizinisch notwendig ist. Essen gibt es wenn ich Hunger habe und die Zeit dazwischen wird mit dem ausgefüllt was möglich ist. Das bedeutet, dass konkret weniger gekitet wird als gedacht. Der Wind ist eigentlich immer grenzwertig gering, kann aber […]

  • Allgemein
  • Es werde Licht!

    Ich muss zugeben, dass Aitutaki bei Wolken und vom Ufer aus gar nicht so fotogen ist. Erfreulicherweise haben wir seit Samstagmorgen sehr schönes Wetter. Da habe ich mich gleich auf den Inselberg aufgemacht (123 m) und kann jetzt mit etwas schöneren Bildern dienen. Auf dem Bild oben könnt Ihr sogar erahnen wo ich im nächsten […]