Kanadischer Humor

Das Wetter war heute tatsächlich mal genau so wie es die Vorhersage angekündigt hatte. Die Aborigines wiesen mich darauf hin, dass ich in den letzten zwei Wochen sehr viel Glück mit dem Wetter hatte. Schön. Im September ist das Wetter in Neufundland aber oftmals sehr gut. Ja, das widerspricht jetzt irgendwie Info Nr. 1…

Da hilft es nicht wirklich, dass ich, nachdem ich meinen Hühnerstaat zusammengeräumt und durch den Regen ins Auto verfrachtet hatte, mich auch noch vom Autoradio verarschen lassen musste:

Aha Neufundland, du willst also Stress? Kannste haben…

Knöpfen wir uns die zwei Leuchten vor, die mir auf dem Lighthouse Trail begegnet sind. Der Lighthouse Trail ist 5 km je Richtung lang und beinhaltet zwei Hügel und leichte Klettereinlagen. Auf dem Hinweg kamen mir zwei moppelige Aborigines mit ihrem Kampfhundverschnitt entgegen. Der war natürlich nicht angeleint, aber so schlau, dass er wusste, dass es mit mir Streß geben könnte. Das Dreiergespann hatte die 5 km fast geschafft, bevor es umgedreht ist. Ja, fast: der Paarungsruf der Verlierer!

Als ich die traute Dreisamkeit erspäht hatte, wusste ich sofort, dass die aus der Gegend kommen, denn ich hatte ihr Auto gesehen:

Das passte alles zusammen. Den meisten wird infowars nichts sagen. Etwas bekannter dürfte der Name Alex Jones sein, wobei auch der in Deutschland nur leidlich bekannt ist. Wer gute Englischkenntnisse und 20 Minuten Zeit hat, kann sich das – sehr unterhaltsam – von John Oliver erläutern lassen:

Zusammengefasst ein durchgeknallter Rassist, der weiße, alte Menschen in Angst versetzt, um ihnen dann Dinge aufzuschwatzen die sie nicht brauchen. Vergleichbar damit, was wir hätten wenn die CSU ein TV-Programm wäre…

Um den Tag abzurunden gab es noch ein schönes Wahlplakat:

Am 26.09. sind Kommunalwahlen in Neufundland. Wer Badcock seine Stimme geben will, muss sich also sputen. Dann habt ihr aber jemanden der für Euch aufsteht!

10 Kommentare

  1. TomTe sagt: Antworten

    …und der Pickup links im Bild ist Dein derzeitiges Gefährt?!

    1. Rob sagt: Antworten

      Nein, Pickup jibbet nisch als Leihwagen.

    2. Haustier sagt: Antworten

      Zumindest sitzt der Mann im Video erstaunlich hoch – vergleicht man es mit dem daneben geparktem Auto. Insofern könnte das dann schon passen. Aber Robert im Pickup? Das ist ja wie Haustier in irgendeinem KDF-Wagen (dazu zählt jedes Fortbewegungsmittel aus dem Hause KDF).

      1. Rob sagt: Antworten

        Würdet Ihr auf einer Welt noch leben wollen, auf der es keine Autos (mehr) gibt?

        1. Haustier sagt: Antworten

          Nein, doofe Frage!

  2. Haustiers dickes Weib sagt: Antworten

    Dagegen deutscher Humor: Die NPD wirbt in Nürnberg mit Luther auf den Plakaten (der angeblich NPD gewählt hätte). Mich würde interessieren, ob das Plakat in stärker katholischen bayrischen Regionen auch verwendet wird. Wäre ja eher kontraproduktiv fur die Jungs.

    1. TomTe sagt: Antworten

      …Luther und NPD im klassisch katholischen Bayern, kann ich mir nicht vorstellen! ABER: ich bin bald wieder auf der Alpenno(r)tseite und werde mich mal umsehen. Sollte mir eine solche Kombination in Sachsen-Anhalt begegnen, würde es mich nicht wundern!

    2. Rob sagt: Antworten

      Im richtigen Bayern wird Luther durch einen richtigen Deutschen ersetzt: Hitler.

      1. Haustier sagt: Antworten

        Die AFD hat in Bayern auch schon die NPD kopiert. Nach deren Ansicht würde Franz Josef Strauß AFD wählen. Ich gehe also davon aus, dass die Vorherrschaft der CSU gebrochen wird.

        1. Rob sagt: Antworten

          Habe heute erst einen interessanten Podcast über den aufblühenden Steuerraubmord unter Finanzminister Franz Adolf Straußler gehört. Sie nannten es Steuervermeidung, aber ich finde meinen Begriff zutreffender, da es ja Raubkopie und nicht Urheberechtsumgehung genannt wird. War sehr…erhellend.
          Demnach gehe ich davon aus der „Mensch“ hätte KPD gewählt, wenn es ihm und seinem Umfeld die meisten Vorteile gebracht hätte…

Schreibe einen Kommentar