Lieber Onkel Donald, …

Manchmal erkennt man erst was man hatte, wenn man es nicht mehr hat. Das ging sicher vielen von Euch schon mal so und es wird auch mir so gehen, wenn ich Euch wieder sehen muß.

Für Mr. Ed gilt das eigentlich nicht, denn ich denke meine Wertschätzung für dieses Vehikel ist klar zum Ausdruck gekommen. Auch diejenigen, die mit ihm fahren durften waren sehr erfreut. Es gibt somit nur einen Menschen auf dieser Welt, der versucht Mr. Ed madig zu schreiben. Das ist wahrscheinlich die Stutenbissigkeit unter Haustieren…

Dennoch wächst mit jedem Tag, den ich mich in meinem tollen Leihwagen fortbewegen darf, die Wertschätzung für Mr. Ed. Darum habe ich zwei Fragen:

Wer baut sowas und wer kauft sowas?

Für die Kiste spricht:

Es hat gegenüber meinem (2005er) Mazda 6 Bluetooth und ein eingebautes Navi – jipi!

Auf der Minusliste steht geringfügig mehr:

Bluetooth funktioniert erst nach dreimaligem Bitten und das Navi ist schwer von Begriff…

Die Karre ist innen kleiner als Mr. Ed. Mein Fahrrad geht nur mit Mühe durch die Heckklappe und ich muß das Vorderrad ankippen, damit die Klappe zugeht. Die Rücksitze lassen sich nicht flach umlegen, womit mehr Platz verloren geht.

Das Fahrwerk ist abenteuerlich schlecht, so daß man nach der dritten Bodenwelle den Eindruck hat das er gleich in die Büsche hüpft. Glücklicherweise ist der Motor so durchzugsschwach, dass man keine Geschwindigkeit erreicht wo das tatsächlich passieren könnte. Im Gegenzug verbraucht die Karre natürlich signifikant mehr als Mr. Ed (nochmal, Jahrgang 2005 vs. 2017).

Der Fahrer hat drinnen eine Übersicht wie ein Panzerfahrer vor 100 Jahren – als es noch keine optischen Hilfmittel, sondern nur schmale Sehschlitze gab. Durch die gekonnte Architektur fällt der Schulterblick – der bei den nordamerikanischen Rückspiegeln mit Lupenfunktion lebenswichtig ist – auf eine meterstarke B-Säule.

Der Eindruck wird abgerundet von Sitzen, die die in Kanada beliebten Rucksack-Campingstühle – Ihr erinnert Euch – wie ein Komfortwunder wirken lassen.

Lieber Onkel Donald, falls Du Dich tatsächlich noch fragst warum niemand in Europa eine Chefroulade kauft, dann habe ich da so eine Ahnung: Die Teile sind einfach Scheiße!

Ich hätte den Bus nehmen sollen! Ja, Neufundland ist die erste Provinz wo Busse im Linienverkehr fahren. Täglich von Port-aux-Basques nach St. Johns, aber wie dieses Bild hier zeigt…

findet man die Burschen auch auf abgelegenen Provinzstraßen.

14 Kommentare

  1. Haustier sagt: Antworten

    Wenn ich das richtig sehe ist das ein Koreaner mit Chevrolet-Label. Also ein Billigchevrolet.
    Onkel Donald müsste den quasi verbieten. Ist ja fast so schlimm wie ein Auto aus Mexico oder Kanada.

    1. Rob sagt: Antworten

      Chefroulade har die Namensrechte doch nur für Europa verlauft. In meinem stand an allen (fehlerhaften, also allen) Teilen GMC dran…

  2. TomTe sagt: Antworten

    …südkoreanischer Spähpanzer mit US-Label! Für Donalds Kriegsspielchen somit einsetzbar.
    Es lebe Mr. Ed!!!

  3. Martin sagt: Antworten

    Schön das du deinen Compact SUV, namens Equinox, mal vorstellst 😉 Für die Amerikaner ist das ein kleiner Geländewagenverschnitt…..klar das da nicht alles reinpasst *g*
    Es ist aber ein reiner US-Wagen und kein Koreaner. Es könnt sogar sein, daß deiner ein Kanada Gewächs ist……er wird oder wurde auch da produziert.
    Was hast du für einen Motor…4 oder 6 Zylinder?

    p.s. Weißt du was der ÖPNV da kostet?

    1. Haustier sagt: Antworten

      Hast recht, ein Equinox und kein Captiva. So oder so kein schöner Anblick. Nach dem was Robert schreibt tippe ich mal auf den 2.4er 4-Zylinder. Denn zumindest auf dem Papier ist der 3.6l V6 recht flott in der Beschleunigung.

      @Robert: Dein Mr. Ed wurde Dir nicht madig gemacht, sondern ich habe Dir Punkte aufgezeigt, weshalb Dein Mr. Ed etwas Besonderes ist.

      1. Rob sagt: Antworten

        Besonders zu sein ist ja fast so wie interessant zu sein…
        Der SUV war vom Klang zwischen Trabi und meinen Suzuki Swift angesiedelt.

    2. Rob sagt: Antworten

      gibts den auch als 2 Zylinder? Hörte sich so an…

      1. Haustier sagt: Antworten

        Vielleicht war es ja doch der V6, nur dass der nur auf 5 Pötten lief. Das würde die schlechte Performance und den Verbrauch auch erklären. Und das Du den Fehler nicht bemerkst kann ich mir auch sehr gut vorstellen. 😀

        1. Rob sagt: Antworten

          Es wird mich nie interessieren und wir werden es nie erfahren…

  4. TomTe sagt: Antworten

    …das ist dann der downgrade Richtung Mofa und im Endstadium RASENMÄHER!

    1. Rob sagt: Antworten

      Ab ins Bett! Du bist nicht mehr der Jüngste. Das heißt Du bist morgen um 5 Uhr wach und musst zwischendrin noch dreimal aufs Töpfchen!

  5. TomTe sagt: Antworten

    Ich habe immer noch hart erarbeiteten Urlaub! Von angehender nächtlicher Inkontinenz bin ich noch weit entfernt!

    1. Rob sagt: Antworten

      Na dann haste jetzt noch was zum Lesen!

  6. edda sagt: Antworten

    Dann hätte ich einen aus der mr.ed Familie genommen….so wurdest du gestraft…..

Schreibe einen Kommentar