Die Hochebene

Bevor ich mich gestern von Port aux Basques nach Corner Brook aufgemacht habe, hatte ich noch Zeit Teile der Südküste und die Hochebene zu erkunden. Das neue Titelbild ist vom Harvey Trail, meinem ersten Stop gestern früh.

Dabei habe ich gleich einen guten Eindruck von Neufundland bekommen. Es ist alles sehr familiär hier. Das bedeutet, dass ich mit Mr. Ed vom „Highway“ runtergefahren bin, durch die hinterste Ecke des Dorfes, auf dem Feldweg vorbei an der Kirche bis zum Friedhof wo der Wanderpfad begann. Bei der Fahrt durchs Dorf wird natürlich auch fleißig gegrüßt…

Aber es hat sich ja gelohnt, die Gegend im Süden ist spärlich bewachsen. Die wenigen Bäumchen die da standen hatten sehr merkwürdig verharzte Zapfen:

Das ist doch wieder eine Aufgabe für einen unserer beiden Streber…

Der letzte Stop war die Wanderung auf die Table Mountains, also die Hochebene nördlich von Port aux Basques. Dort sollte es eine alte Radarstation mit Flughafen aus dem Kalten Krieg geben. Vorher bekam ich es aber mit einem Problem zu tun, das ich noch häufiger haben werden: Orientierung. Der „Parkplatz“ war „nahe der Nähe der Abzweigung nach Cape Ray“. Das fand ich recht vage, aber es gab wirklich keine bessere Beschreibung.

So bin ich dann auch gleich an dem schmalen Feldweg vorbeigefahren, der sich zwischen dem Gebüsch Richtung Berge aufmachte. Nachdem Mr. Ed im Gebüsch abgestellt war, mußte ich „nur“ noch nach oben…

Dort gab es eine Funkstation für die Fischer, aber weder Radarstation noch Flughafen. Die Hochebene war aber dennoch sehenswert…

…auch wenn nirgends die versprochenen Karibou zu sehen waren.

Die Aussicht auf die Küste hat aber auch dafür entschädigen können:

12 Kommentare

  1. TomTe sagt: Antworten

    Nachdem ich gestern schon „gestrebert“ habe, gebe ich die Fragestellung gerne weiter.
    Die Radarstation samt Flughafen waren so gut getarnt, dass Du beide nicht gesehen hast!

    1. Rob sagt: Antworten

      Ja, Radarstation kann sein, aber eine Landebahn sollte kaum zu übersehen sein. Da es aber nicht ausgeschildert war will ich nicht ausschließen am falschen Ort gewesen zu sein…

      1. Haustier sagt: Antworten

        Dieser Schluss liegt nahe!

  2. Haustiers dickes Weib sagt: Antworten

    Dank Google Maps weiß ich jetzt in etwa, wo du dich herumtreibst. Die Landschaft gefällt mir sehr, und wenn du wirklich noch ein Karibu vor die Linse bekommst… Ich wusste gar nicht, dass es die so relativ weit südlich gibt.

    1. Rob sagt: Antworten

      Karibu wurden Edda und mir sogar irgendwo in den Rocky Mountains versprochen. Insofern bin ich mal gespannt, ob es hier irgendwo klappt.

      1. Haustier sagt: Antworten

        Wo Du schon von Edda schreibst: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Edda!

        1. Rob sagt: Antworten

          1. Wer ist Edda?
          2. Schleimer!

          1. Haustier sagt:

            Edda scheint ja eh nicht mitzulesen…

          2. Rob sagt:

            Nö, meine liebreizende Assistentin Kimmi zappt hier auch nur sehr sporadisch rein. Eine ehemalige Kollegin wollte auch gerade wissen, ob ich wieder zurück bin. Ich frage mich immer wer hier eigentlich mitliest…

      2. edda sagt: Antworten

        Er erinnert sich an mich:):) und nicht negativ 🙂

        1. Rob sagt: Antworten

          Nein, Thies erinnert mich an Dich!

  3. edda sagt: Antworten

    Danke für die Wünsche thies:)

Schreibe einen Kommentar