Flieg, Blondie

Die letzten fünf Tage im Northland sind im Flug vergangen. Immerhin hat es heute ansatzweise mit dem seit Tagen angekündigten Regen geklappt.

OK, das war in Russel wo es schon nicht mehr geregnet hat, aber ich habe auf der Fahrt dorthin ein paar Regentropfen auf der Winschutzscheibe gesehen! Trotzdem musste ich feststellen, dass ich auf Armen und Beinen mittlerweile blonde Haare habe. Das hatte ich das letzte Mal in Israel. Ist echt schlimm, wenn man so lange der Sonne ausgesetzt ist…

Ansonsten geht es morgen um 13 Uhr nach Vancouver. Da ich leider durch ein nicht-befreundeten-Terrorstaat reisen muss, muss ich schon um 10 Uhr am Flughafen sein. Damit entgeht mir das Spiel von Werder in Köln, was nicht dafür sorgt, dass der nicht-befreundeten-Terrorstaat in meiner Gunst steigt.

Als letzte Amtshandlung in Neuseeland muss ich vor dem Abflug nur noch die Seifenkiste zurückbringen. Die hatte ich übrigens sehr neuseeländisch übernommen. Da ich erst nach Büroschluss gelandet bin, habe ich den late-pick-up gewählt. D.h. ich hatte nach der Landung in Auckland eine SMS in der stand, dass mein Auto auf dem Kurzzeitparkplatz S15 steht und die Schlüssel und Parkticket im Handschuhfach liegen. Ja, so geht das hier…

5 Kommentare

  1. Haustier sagt: Antworten

    Sollen wir Dich in Deinem Lieblingsland anmelden?

    1. Rob sagt: Antworten

      Bin jetzt schon eingecheckt und warte am Gate. Bisher habe ich nur freundliche Kiwis und keine paranoiden Schizophreniker von der anderen Seite des Atlantiks getroffen. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt…

  2. TomTe sagt: Antworten

    Warum anmelden? Robert ist doch schon von der NirgendsSicherAgentur zur Fahndung ausgeschrieben!

  3. TomTe sagt: Antworten

    Du meintest wohl (bezogen auf Deine geographische Lage) …auf der anderen Seite des Pazifiks!

    1. Rob sagt: Antworten

      Pazifik, meine ich doch…

Schreibe einen Kommentar