Heaphy Track

Da sich der kleine Robert nicht vor einem halben Jahr entscheiden wollte wann er welchen Great Walk machen will – getreu dem Motto: „Es gibt nur einen Great Walk und der bin ich.“ – muss ich nehmen was da ist. Scheinbar beliebig verfügbar ist der Heaphy Track. Das liegt aber eher daran, dass er ein logistischer Albtraum ist. Der Track ist rund 80 km lang, aber wer von einem Ende zum anderen fahren will darf 450 km fahren – und nein, das ist kein Tipfehler.

Da ich Probleme hatte kurzfristig Hostels im Süden zu organisieren und das Wetter gut angesagt ist, habe ich kurzfristig für die Wanderung entschlossen. Der Bus hätte mich für 160 Kiwi-$ sogar am Sonntag hin und am Mittwoch zurückgefahren. Just in dem Moment war aber die mittlere Hütte ausgebucht…und campen ist für Obdachlose!

Also verschieben wir alles um einen Tag? Leider fährt am Donnerstag kein Bus zurück, der fährt erst am Sonntag wieder. Also einen eigenen Transport bestellen? Nein, für das Geld kann ich auch fliegen. Fliegen ist aber eine gute Idee, rufen wir mal bei Golden Bay Air an was die so sagen: Fahren Sie am Dienstag zum Takaka Airport…

naja Airport ist geprahlt – und wir nehmen sie im Flugzeug…

naja, es fliegt – nach Karamea und von dort fahren wir sie zum Ende des Tracks. Von dort wandere einfach gegen den Strom. Ah, gegen den Strom, meine natürliche Bewegeungsrichtung! Am Ende nehme ich dann den Bus nach Takaka und alles ist schick. Nur ist der Flug doch sicher unbezahlbar? Nunja, Flug, Transfer Karamea Kohaihai und Bus nach Takaka zusammen kosten 154 Kiwi-$. Fliegen ist also 6 Kiwi-$ billiger als der Bus und ich bekomme einen Scenic Flight über den Nationalpark für den man normalerweise gut zahlen darf?

OK, dann ist von mir erstmal Funkstille, da die Handyausleuchtung die nächsten Tage wahrscheinlich sparsam ist. Ob ich überlebt habe erfahrt Ihr am Wochenende und bis dahin machen wir hier Werbung oder meine Kommentatoren unterhalten den schweigenden Rest…Eure Entscheidung.

16 Kommentare

  1. Haustier sagt: Antworten

    Das ist doch mal ein Flugzeug! Da wirst mal erleben was es bedeutet zu fliegen. Viel Spaß!

  2. TomTe sagt: Antworten

    — Dauerwerbesendung —
    Achtung Produktplazierungen!
    — Dauerwerbesendung —

  3. Andobär sagt: Antworten

    Hier könnte Ihre Werbung stehen!

  4. Haustier sagt: Antworten

    Wenn mal wieder die Schafe knapp sind:

    https://www.amazon.de/Aufblasbare-Schaf-Stella-Party-Erotik/dp/B004U55DTO

    1. Haustiers dickes Weib sagt: Antworten

      Das ist ja wahnsinnig erotisch! Sieht aus wie ein Hochglanzluftballon..

      1. Rob sagt: Antworten

        Sind wir nicht in der Lage unsere eigene EMailadresse zuschreiben? Bitte beim nächsten Mal ausnüchtern vor dem kommentieren

        1. Haustiers dickes Weib sagt: Antworten

          Ja, es war früh am Morgen und viel zu nüchtern…

  5. TomTe sagt: Antworten

    Hier das Unterhaltungsprogramm für heute Abend, sofern Bayern/Schalke nicht auf dem Programm stehen sollte.
    http://shaundasschaf.de/anschauen

  6. TomTe sagt: Antworten

    KIA ORA!
    http://www.newzealand.com/de/?cid=p:sem:DE:FY17:Pure:Google:B_NZ&kwid=neuseeland
    …..heute mal alternativ kommerzielle Reiseberichte.

    1. Rob sagt: Antworten

      Fang Du nicht auch noch an mit Kia Ora. Die Dullis aus Aitutaki gehen mir gar nicht mehr vom Pelz mit Kia Ora und Haere Mai…

  7. Haustier sagt: Antworten

    Wer erinnert sich noch?
    Sven Bømwøllen
    http://www.sven-kommt.de/

    1. Rob sagt: Antworten

      Wieso habe ich nur geahnt, dass das hier nichts Vernünftiges wird?

      1. TomTe sagt: Antworten

        …weil Du uns kennst!

  8. Andobär sagt: Antworten

    Was macht eigentlich Thomas Schaaf?

    1. Rob sagt: Antworten

      siehe meine Anmerkung oben zur allgemeinen Qualität der Kommentare…

Schreibe einen Kommentar