Nachschlag vor der Sendepause

Bevor ich zum angekündigten Nachschlag komme muß ich noch etwas loswerden: Mr. Ed und ich sind schockiert – entsetzt und schockiert!

Dabei war der Tag so angenehm: Mit Mutti zurück in Deutschland hatten die Wolken keine Lust in der Gegend zu bleiben. Mr. Ed war in der Werkstatt und ich auf meinem Rad unterwegs auf den vielen Radwegen der Stadt.

Als ich die Werkstattrechnung beglichen hatte und ins Auto eingestiegen war, bemerkte ich einen Zettel auf dem Armaturenbrett. Darauf eine Werkstattnummer und…was steht darüber?

Was für ein grausamer Mensch würde mein treues Gefährt so übel verleumden und beleidigen? Vollkommen unprovoziert die schlimmste Beleidigung auszusprechen, die man einem Auto…ja, jedem Gegenstand zukommen lassen könnte!

OK, genug der Entrüstung. Mit neuem Getriebeöl sind wir ganz unfallfrei zum Hotel zurückgekommen. Nein, es hat niemand Fahrverbote ausgesprochen. Es war einfach Stau, da konnten die Kanadier nichts um- oder anfahren. Ein näherer Blick auf die Verkehrsbaken…

verrät, dass die das durchaus öfter umgenagelt werden. Wer das Bild vergrößert erkennt Bremsspuren (!) auf dem Schild. Darum sind die guten Teile unten an einem flexiblen Gelenk befestigt und können komplett umgeklappt werden.

Abschliessend für Asterix:

Der Piepmatz aus dem Parc Mauricie ziert tatsächlich den Loonie. Im Original ist er aber hübscher – und größer! Der Schwarzbär bzw. Grizzly ziert den Toonie und der Elch den Quarter. Wo bleibt der Bieber? Im Stadtpark!

9 Kommentare

  1. tomte sagt: Antworten

    Das importierte Bakenmännchen möchte wohl auch Bremsspuren abbekommen!

    1. Rob sagt: Antworten

      Es wollte nur das Knickgelenk vorführen…

  2. Haustier sagt: Antworten

    Ich will Dich ja nicht schocken, aber es kann durchaus sein, dass das Herz Deines Mr. Ed Made in USA ist…

      1. Haustier sagt: Antworten

        Ein t schenke ich dem vorherigen Beitrag auch noch.

      2. Rob sagt: Antworten

        FAKE NEWS!

    1. Rob sagt: Antworten

      Infame Unterstellungen!

  3. Haustiers dickes Weib sagt: Antworten

    Sehr ansprechend, die Münzen! Kannst mir gern Anschauexemplare mitbringen!
    Guten Flug! Bin gespannt, ob es auf Kuba wirklich kein Internet gibt…

    1. Rob sagt: Antworten

      Das werde ich unzweifelhaft tun. Habe sogar Cook-Island-Dollar dabei!

Schreibe einen Kommentar