Letzte Worte und Reisekritik 6

Mit einer letzten Übernachtung in der Nähe von Auckland geht das Kapitel Neuseeland erst einmal zu Ende.

Der letzte Tag war doch noch einmal recht anstrengend. Die Sachen, die ich nicht mit nach Aitutaki nehme musste ich entweder verkaufen (Fahrrad) oder auf Mark abwälzen, der alles verwahrt, bis ich im Mai wieder zurück bin.

Die Jungs im Fahrradladen sind ja durchaus fähige Bastler, aber Organisation ist Ihre Stärke nicht. Erst beim dritten Besuch war dann jemand da, der geschäftsfähig war und 240 Kiwi-$ für mich hatte. Jetzt ist aber alles erledigt und die Vorfreude groß. Ich gehe davon aus, dass Aitutaki zwar viel zu bieten hat, eine gute Internetverbindung aber nicht dazugehört. D.h. im April wird hier eher wenig los sein. Freut Euch auf den 1. Mai, denn dann lande ich wieder in Auckland.

Gestern Abend hatte ich noch einmal ein Dejavu. Ein altes, zotteliges Wesen ist durch mein Fenster reingeklettert. Dann folgte eine halbstündige Waschorgie, wonach es sich an meinem Fußende zusammengerollt hat…wie damals in Dortmund!

Zum Ende gibt es noch die Reisekritik 6, d.h. die Schulnote 6 oder den Wettbewerb top-of-the-flops. Alle drei Preise gehen nicht nur nach Unterföhring, sondern auch an die Kreuzung Medienallee und Beta-Straße/ZDF-Straße.

Bronze geht auf die Nordwestseite der Kreuzung. Ich hatte da am 15. September 2015 (ja, wirklich!) etwas beantragt, dass mir immer noch nicht zugegangen ist. Für den Fall dass es auf dem Postweg verloren gegangen ist, gibt es trotzdem Bronze. Warum? Aus dem selben Grund aus dem der Bewerber eine betriebsändernde Maßnahme durchführt: Weil ich/er es kann!

Silber geht an die Schneenasen auf der Nordostseite stellvertretend für eine Vielzahl von Medienunternehmen. Seit ein paar Wochen unterstützen alle Browser nicht mehr Microsoft Silverlight bzw. die zugrundeliegende Technik. Das ist leider notwendig um Fußball schauen zu können. Der Bewerber hat sich keinerlei Gedanken gemacht was das für das eigene Angebot bedeutet.

Somit saß ich hier bei begrenzten Downloadmengen und habe versucht eine Lösung für das Problem zu finden und dabei den ehemaligen Nachbarn einen Schneemangel an den Hals gewünscht. Downloadbegrenzungen waren hier generell der Tod, da jedes dusslige Programm und seine Mutter jede Woche der Meinung ist bei bestehender Internetanbindung gleich mal ein 500 MB-Update(-das-kein-Mensch-braucht) herunterzuladen.

Die Goldmedaille geht mit deutlichem Punktevorsprung auf die Südwestseite der Kreuzung. Zugegeben ist das etwas weit hergeholt, da das Unternehmen nicht direkt an der Kreuzung sitzt und dort auch nicht den Hauptsitz hat, aber so ist es halt unterhaltsamer.

Ich hatte 2015 in Neuseeland direkt im Duty-Free-Bereich eine Predpaidkarte von vodafone gekauft. Das war eine runde Sache und so habe ich das dieses Mal wieder gemacht. Ich hätte schwören können, beim letzten Mal waren es nur 30 Kiwi-$ und jetzt sind es 50… ah, sie haben das Gesprächsvolumen nach Europa verdoppelt. OK, braucht seit Skype kein Mensch, aber was solls.

Lustigerweise haben die Jungs dafür die Gespräche in Neuseeland komplett gestrichen. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass jemand innerhalb Neuseeland telefonieren will, darf er sich dann ein schönes Upgrade kaufen. Der Knaller ist aber, dass man selbst seine eigene Mailbox nicht anrufen kann! Also für alle, die mir auf die Mailbox gesprochen haben: Das hättet Ihr Euch schenken können.

Ich hoffe die Gewinner freuen sich über die Schulnote – es wird ja nicht die erste 6 im Leben sein. Sie haben mir den einen oder anderen Moment mit hohem Blutdruck beschert wofür ich mich bei der Gelegenheit bedanken möchte.

Aber das soll nicht davon ablenken, dass es tolle sieben Wochen…ja, OK, eine nette erste Woche, tolle fünf Wochen und eine nette letzte Woche waren. Und ab morgen wird es mit Sicherheit noch besser…

12 Kommentare

  1. Haustier sagt: Antworten

    Ich bin mir sicher ein Browser unterstützt MS Silverlight… Und Vodafone hat Dir bestimmt in irgendeinem kleingedruckten Zettel mitgeteilt was Du von ihnen erwarten kannst. Die Ganoven spielen eigentlich international das gleiche Spiel.

    Gute Internetverbindungen gibt es eigentlich inzwischen überall – selbst wenn die Menschen ansonsten verhungern und verdursten. Insofern wirst Du bestimmt auf Aitutaki eine Internetverbindung bekommen.

    1. Rob sagt: Antworten

      Ein Browser unterstützt MS Silverlight. Das ist eine portable Version vom Firefox die ich von Chip runtergeladen habe.
      Bei Fodawohn bin ich davon ausgegangen, dass es dasselbe ist wie vor zwei Jahren… zu meiner Entschuldigung war es 2 Uhr morgens.
      Und wie sie sehen gibt es Internet. Es ist nur obszön teuer und sehr begrenzt im Volumen

  2. Haustiers dickes Weib sagt: Antworten

    Du denkst an den gröhlenden Dortmunder Gorilla, der von der Straße in dein Fenster geklettert ist, als du ihn mit Bananen gelockt hast? Falls nicht – schön, dass Ihr es gemütlich hattet, wenn ich nicht da war!

    1. Rob sagt: Antworten

      Nix Gorilla. Schau Dir das Bild oben an und dann schau im Bett mal neben Dich. Besonders der Blick und die Haare oben auf den Ohren sind verräterisch!

  3. TomTe sagt: Antworten

    …über die Nordwestseite der Kreuzung kann ich mich nicht beschweren!
    Astrein eine 1! – mir liegt alles wie vereinbart vor!
    Auf Aitutaki gibt es Internet ist aber vergleichsweise teuer und nicht besonders schnell! -> probier es mal für die vier Wochen mit Flaschenpost!

    1. Rob sagt: Antworten

      Klar, dass Du mit Deiner antiken Empfangstechnik mit einem antiken Konzern keine Probleme hast…

      1. TomTe sagt: Antworten

        FTTB = Fiber to the bottle?

        1. Rob sagt: Antworten

          Nein, mein Haustier hat durchaus recht. Internet geht hier über WiFi-Punkte auf der ganzen Insel. Allein die Kosten treiben einem die Tränen in die Augen. Gestern habe ich 100 MB verbraucht und Windows 300 MB. Warum? Weil es das kann!

  4. Frodo sagt: Antworten

    Er war stets bemüht, übertragene Aufgaben zu unserer Zufriedenheit zu erledigen.

    1. Rob sagt: Antworten

      Das hast Du verwechselt. Das war das Zeugnis des Vertriebskollegen der vor einem Monat ausgeschieden ist!

  5. TomTe sagt: Antworten

    Das nenne ich eine prompte Antwort! – schneller und einfacher geht’s nicht 😆

    1. Rob sagt: Antworten

      ich sage nur: siehe oben!

Schreibe einen Kommentar